11.09.2020

30.9. 2020, 19:00: Tschechisches Zentrum Berlin: K.H. Mácha: Mai

Alles neu an Máchas Mai?

Karel Hynek Mácha: Mai
Buchpräsentation mit Übersetzer Ondřej Cikán.
30.9. 2020 um 19:00
im Tschechischen Zentrum Berlin, Wilhelmstraße 44, Eingang Mohrenstraße, 10117 Berlin.
Eintritt frei.
Um Voranmeldung wird gebeten unter https://machas-maj.eventbrite.de.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Weltlesebühne e.V. und des Tschechischen Zentrums Berlin zum Hieronymustag, dem internationalen Tag der Übersetzer. Mit freundlicher Unterstützung durch das Tschechische Literaturzentrum.

Das episch-lyrische Gedicht Mai von Karel Hynek Mácha (1810–1836) ist nicht nur ein hervorragendes Werk der Romantik, sondern diente wegen seines avantgardistischen Bilderreichtums auch 100 Jahre nach seiner Abfassung den tschechischen Surrealisten als Vorbild. Heute noch kann in Tschechien so gut wie jeder Passagen des Mai auswendig.
Lange Zeit galt Máchas Mai als unübersetzbar. Ondřej Cikán übernimmt in seiner Übersetzung als erster gewisse rhythmische Freiheiten des Originals. So gelingt es ihm, nicht nur den Inhalt, sondern auch den Klang präzise ins Deutsche zu übertragen.

Die Erstauflage von Cikáns Übersetzung aus dem Jahr 2012 ist vergriffen. Im Verlag Kētos erscheint nun eine überarbeitete Fassung mit ausführlichem Nachwort des Übersetzers: zum Leben des Autors, zur Nachwirkung des Werks und zu Techniken der Übersetzung. 






Karel Hynek Mácha: Mai
übersetzt und mit Nachwort versehen von Ondřej Cikán
illustriert von Antonín Šilar
März 2020
160 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen
EUR 20

ISBN: 978-3-903124-09-7

Unterstützt durch das Kulturministeriums der Tschechischen Republik.