16.04.2021

Bestellungen

Unsere Bücher sind in jeder Buchhandlung bestellbar.
Direkte Bestellungen per Email an: die.gruppe@gmx.at
Die Bücher kommen samt beigelegter Rechnung per Post.
Danke und: Juchhe.

Kommende Veranstaltungen



WIEN

KREMS
11.9. 2021, 11:00: Ondřej Hložek liest in der Stadtbücherei Krems.

OSTRAVA
22.10. 2021, ca. 17:00: ProtimluvFest, Divadlo 12. Ondřej Cikán und Anatol Vitouch

H.C. Artmann: Von denen Husaren und anderen Seil-Tänzern

illustriert mit XII Holzschnitten von Christian Thanhäuser, 
im ursprünglichen Umbruch der Original-Ausgabe (1959) 
neu herausgegeben und kommentiert von Ondřej Cikán.






XXVI Geschichten über Husaren, Hexen und Seiltänzer, wie sie tapfer und lustvoll durchs Leben gehen, und XXVII Gedichte über Tod, Lentz und Lebensfreude. Eine Hexe sitzt im Apfelbaum und ißt Äpfel, der Frühling ist ein Aderblutenteiser, das Hertz ist eine starcke Bombe.

H.C. Artmann (1921–2000) brachte die österreichische, und überhaupt deutschsprachige Literatur nach 1945 wieder zum Leuchten. Seine "Husaren" sind nicht nur sehr lustig, sondern auch vorbildlich respektvoll. Artmann zitiert fröhlich auf Osmanisch, Slowenisch, Provenzalisch, Spanisch, Latein, Griechisch etc. Aber wo hatte er die Zitate her? 


Für die vorliegende Ausgabe hat der Philologe und Dichter Ondřej Cikán erstmals Artmanns Quellen ausgeforscht. So macht das Büchlein doppelt Spaß.

Alles Gute zum 100. Geburtstag, lieber H.C. Artmann!


Gefördert durch die Stadt Wien, das BMKOES und das Land Oberösterreich.


***
H.C. Artmann
Von denen Husaren und anderen Seil-Tänzern
illustriert von Christian Thanhäuser
herausgegeben und kommentiert von Ondřej Cikán
erscheint am 1.6. 2021 / Kētos Band 23
192 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung
EUR 20

ISBN: 978-3-903124-23-3

***
Leseprobe:

Eine hexe saß im apfelbaum und aß äpfel. Es war noch vor morgen und ordentlich kühl, und die hexe fror fast bis unter die haut, da sie à la hexischer mode nicht mehr um die beine trug, als einen dünnen, seidenen kittel, weiter oben aber gar nichts. Als nun endlich der thessalische hahn krähte, kam ein tapferer husar angerückt, der mußte zu fuß laufen, hatte im gestrigen scharmützel sein gutes roß verloren, war daher heute mehr als zeitig aufgebrochen, um noch vor abend bei seinem regimente zu sein. "Dieser apfelbaum gefällt mir", sagte er …



Ondřej Cikán: Mein Liebling ist Gewölk

Liebesgedichte und Mikroromane




Kann zeitgenössische Dichtung Liebe und Zärtlichkeit ausdrücken? Sie kann. Kann zeitgenössische Dichtung Spaß machen? Sie kann. Denn die Muse verlangt nach Versen, die wahr sind wie das rastlose Meer, nahrhaft wie die Milchstraße und atemberaubend wie Tränen der Freude. Guten Morgen, Raserei! Guten Morgen, Finsternis!

Ondřej Cikán wurde 1985 in Prag geboren, lebt seit 1991 in Wien und schreibt vor allem auf Deutsch. Sein abwechslungsreicher Band "Mein Liebling ist Gewölk" enthält neben Liebesgedichten zwei unterhaltsame Liebes-Mikroromane, die jeweils H.C. Artmann und Wolfgang Bauer gewidmet sind.




Gefördert durch die Stadt Wien.


***
Ondřej Cikán
Liebesgedichte und zwei Mikroromane ("Poliphilo und Thirsa", "Johann ist der Schäfer")
Mit einem Nachwort von Wynfried Schecke zu Gülitz
Sommer 2021 / Kētos Band 21
ca. 120 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung
EUR 20 / CZK 300

ISBN: 978-3-903124-21-9


***
Leseprobe:

Ich baue dir ein Boot aus ungefällten Zedern,
Das wie ein Hauch in Moll die Unterwelt durchrauscht.
Der Blitz auf deinem Schoß wird Tropenwinde ädern,
Bis er sie für Granit der Himmelspole tauscht.

Dann wird dein Hauch mein Herz in grober Körnung finden,
Dann taucht dein Hauch mein Herz in schwere Wasser ein,
Dann gibts in unsrer Nacht nichts mehr, kein Lichterblinden
Und keine Regung eines Dorns in einem Rosenhain.

Dann bind mich an den Mast mit unverstopften Ohren,
Flecht meinen Leib ins Rad und dreh nicht mehr daran,
Bis Schweigen, Stille, Nichts mein Trommelfell durchbohren,
Und deines Wortes Klang nicht mehr entweichen kann.



Avedis Tarsis: Gefährliche Arrhythmie

Liebesgedichte







Arrhythmien können verdammt gefährlich sein – besonders, wenn sie von der Liebe verursacht werden. Avedis Tarsis widmet sich in seinem ersten Gedichtband allen Spielarten amouröser Rhythmusveränderungen: von der bloß anbetenden über die fleischlich konsumierte bis zur rückwirkend verfluchten Liebe schlägt der Autor den Bogen und fasst dabei in knappe Verse, was die Musen ihm in sein halbtaubes Ohr gehaucht haben: "... Drum fass dir ein Herz / Und reiß es aus: / Es hat dich lange genug geärgert." 





Gefördert von der Stadt Wien.


***
Avedis Tarsis: Gefährliche Arrhythmie 
Musistische Liebesgedichte
ca. 80 Seiten
Sommer 2021 / Kētos Band 22
Hardcover mit Fadenbindung
EUR 18

ISBN: 978-3-903124-22-6


Vítězslav Nezval: Ein Dichter bei Nacht

Anthologie der Gedichte
Mit einem Krimi von Karel Čapek und dem Gedicht "Zone" von Guillaume Apollinaire im Anhang
herausgegeben und übersetzt von Ondřej Cikán






Der große tschechische Poetist und Surrealist Vítězlav Nezval (1900–1958) ist ein Phänomen: Kaum jemand hat es geschafft, der Sprache zu einer solchen Schönheit zu verhelfen. Der Dichter und Übersetzer Ondřej Cikán hat diese Schönheit nun ins Deutsche gebracht. Das Zentrum der Anthologie "Ein Dichter bei Nacht" bilden Nezvals virtuose Langgedichte "Für die Nacht" und "Edison", die in Tschechien bis heute populär sind. Vervollständigt werden sie durch Gedichte aus verschiedenen Schaffensperioden, z.B. "Cocktails", "Totenglocke für Otokar Březina", "Ein Tüchlein und Adieu" und "Strophen über Prag". 

Im Anhang findet sich einerseits ein Krimi mit dem Titel "Der Dichter" von Karel Čapek, in dem Nezval liebevoll aufs Korn genommen wird; und andererseits das berühmte Gedicht "Zone" von Guillaume Apollinaire, dessen tschechische Übersetzung Karel Čapeks die tschechischen Poetisten zur Entwicklung eines eigenen Genres, des "Zonengedichts", inspiriert hat. 

Gefördert durch das Kulturministerium der Tschechischen Republik.

Weitere Werke Vítězslav Nezvals im Prokramm des Kētos:


***
Vítězslav Nezval: Ein Dichter bei Nacht
Anthologie der Gedichte
Mit einem Krimi von Karel Čapek und dem Gedicht "Zone" von Guillaume Apollinaire im Anhang
herausgegeben, übersetzt, kommentiert und mit Nachwort versehen von Ondřej Cikán
Herbst 2021 / Kētos Band 20
ca. 200 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen
EUR 20 / CZK 360

ISBN: 978-3-903124-20-2


***
Leseprobe 1:

Vítězslav Nezval
Gedicht für die Nacht
(1929)

Nacht schwärmte ihren Bienentau aufs Obst der Gärten aus
schuf aus dem Kathedralengold sich einen Türmchenstrauß
die Macht der Dämme aus Porphyr gigantische Kanonen
versteinerten der Höfe Schein um Luna zu vertonen
Palastgedröhn und Fensterschlagen ewig alter Staub
zerbrachen wie der toten Sonne aufgebahrtes Laub
in hundert Erkern ließen schwarz Klaviere sich erahnen
und weiße Nonnen schwanden zwischen Blüten von Lianen

Ein kleines Glöckchen klang im Schlaf es klingelte und kreischte
ich sah die viele Schönheit nicht nach welcher blind ich heischte
ein Schlafwandler der über weiten Ozeanen klagt
auf schmalem Dach aus dem der Strahl des Blitzableiters ragt 
wo eine Rose explodiert und fällt als Blendgranate
dort auf Venedigs Gondeln und Granadas Goldbrokate
im Schauer schweren Öls das helles Fensterglas befleckt
im Strohblumen- Resedenschnee der Sternenpollen streckt
ganz ohne Glocken ohne Harfen ohne Violone 
[…]

***
Leseprobe 2:

Guillaume Apollinaire
Zone
(1913)

[…]
Entsetzt erkennst du dein Gesicht in den Achaten von Sankt Veit
An jenem Tag warst du traurig der Tod sollte kommen du warst bereit
Wie Lazarus den heller Sonnenschein in blanken Wahnsinn treibt
Im jüdischen Viertel ist eine Uhr die rückwärts die Zeit beschreibt
Und auch du selbst rollst Stück für Stück zurück in deinem Leben
Als du auf den Hradschin steigst hörst du Stimmen sich erheben
Die in den Gasthäusern tschechische Lieder singen
[…]


02.02.2021

Jana Černá = Honza Krejcarová: Totale Sehnsucht

ausgewählt und übersetzt von Martina Lisa
mit einem Nachwort von Matteo Colombi





Jana Černá (auch bekannt als Honza Krejcarová, 1928–1981) war die Femme fatale des Prager "Undergrounds" der 1950er Jahre. Mit ihrer erotischen Lyrik bot sie einerseits eine weiblich-pornographische Perspektive auf die innigsten menschlichen Sehnsüchte, andererseits sind ihre Gedichte auch ein Ausdruck des Widerstands gegen den Stalinismus. Jana Černás Liebesbrief an Egon Bondy gilt als Meisterwerk der tschechischen erotischen Literatur. Die Auswahl "Totale Sehnsucht" enthält außerdem Černás psychoanalytisches Prosawerk "Clarissa" und ihre Reportagen aus dem Frauengefängnis, wo sie eine einjährige Haftstrafe absitzen musste.

Der Prager "Underground" war zunächst vom Surrealismus der Zwischenkriegszeit geprägt. Diesen entwickelten Jana Černás Kollegen und Verehrer Egon Bondy und Ivo Vodseďálek zum Totalen Realismus weiter – einem Gegenstück des zur Staatskunst erhobenen Sozialistischen Realismus. 

Jana Černá war Tochter der Journalistin Milena Jesenská und des Architekten Jaromír Krejcar. 

Gefördert durch das Kultruministerium der Tschechischen Republik.


***
Jana Černá = Honza Krejcarová: Totale Sehnsucht
Gedichte, Prosa, Liebesbrief
ausgewählt und übersetzt von Martina Lisa
mit einem Nachwort von Matteo Colombi

Herbst 2021 / Kētos Band 24
ca. 140 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung
EUR 20

ISBN: 978-3-903124-24-0






01.11.2020

Vítězslav Nezval: Sexuelles Nocturno

Geschichte einer demaskierten Illusion
illustriert von Jindřich Štyrský
übersetzt von Ondřej Cikán
mit einem Nachwort von Radim Kopáč


Ein Elfjähriger findet im Freudenhaus zur Poesie.

Vítězslav Nezval (1900–1958) war Mitbegründer des Poetismus und der tschechoslowakischen Surrealistischen Gruppe. Er gilt als einer der einflussreichsten und virtuosesten tschechischen Dichter.

Seine autobiographische Novelle „Sexuelles Nocturno“ erschien im Jahr 1931 als Kunstdruck mit Illustrationen von Jindřich Štyrský (1899–1942).

Nezvals „Sexuelles Nocturno“ ist bahnbrechende poetistisch-surrealistisch-erotische Prosa und wurde bereits ins Englische, Französische und Japanische übersetzt.


Denselben autobiographischen Stoff verwendete Nezval später für den märchenhaften Vampir-Roman „Valerie und die Woche der Wunder“, in dem die Initiation aus weiblicher Perspektive geschildert wird.

Gedichte von Vítězslav Nezval sind versammelt in der Anthologie: 


Gefördert durch das Kulturministerium der Tschechischen Republik.



***

Vítězslav Nezval: Sexuelles Nocturno

Geschichte einer demaskierten Illusion

(Sexuální nocturno – Příběh demaskované illuse, Prag 1931)

übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Ondřej Cikán

mit einem Nachwort von Radim Kopáč

illustriert von Jindřich Štyrský

75 Seiten

Hardcover mit Fadenbindung

EUR 18 / CZK 280


ISBN: 978-3-903124-18-9



Sajath-Nova: Die ganze Welt

Sajath-Nova | Սայաթ-Նովա | Sayat῾-Nova

Thamam ašchar | Թամամ աշխար | T῾amam ashkhar


DIE GANZE WELT

nachgedichtet von Ondřej Cikán








Sajath-Nova („Der König des Gesangs“) lebte im 18. Jh. im Gebiet des heutigen Georgien und gilt als der größte „Troubadour“ des Südkaukasus. Er dichtete, komponierte und sang auf Armenisch, Aserbaidschanisch und Georgisch — auf Aserbaidschanisch Lehrgedichte, auf Armenisch und Georgisch Liebeslieder. In Armenien ist Sajath-Nova bis heute äußerst populär, seine Lieder werden wie klassische Musik interpretiert, wie Volkslieder gesungen und auch zu Pop und Jazz adaptiert. Nicht zuletzt sind seine klangvollen Verse von traumhafter Bildersprache.


Das Büchlein "Die ganze Welt" widmet sich einem einzigen armenischen Liebeslied Sajath-Novas (das türkische, arabische, persische Wörter enthält): Das erste Eintauchen des Kētos ins Armenische. 


Neben Nachdichtung und Original bietet das Bändchen auch Transkriptionen und Musiknoten. Die Nachdichtung entspricht rhythmisch dem Original. Das Lied lässt sich somit auf Deutsch nachsingen.


***

Hier ein paar Links (gesungen werden meist nur drei der fünf Strophen):

Armenische Seite über Sajath-Nova

Klassische Aufnahme von Nosayr Mnatsakanyan

Neuere Aufnahme von Araksya Amirkhanyan

Jazzige Aufhname von Garabala

Film Die Farbe des Granatapfels von Sergej Paradžanov (Parajanov) auf IMDB

Trailer zum Film Die Farbe des Granatapfels


***
Leseprobe, erste Strophe:

Die ganze Welt hab ich durchreist, kam bis nach Habaš, Nazani,
Kam deinem Bildnis, das so hoch, so weit war, nie nach, Nazani.
Dein grobes Kleid, dein Leinenkleid, ist Seide und Nacht, Nazani,
Und deshalb ruft, wer dich auch sieht, tausendfach: ach! ach! Nazani.


***
Sajath-Nova: Die ganze Welt
Ein Liebeslied
Armenisch / Deutsch
übersetzt von Ondřej Cikán
Herbst 2020 / Kētos Band 19
48 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung
EUR 12

ISBN: 978-3-903124-19-6


11.09.2020

K.H. Mácha: Mai


Das episch-lyrische Gedicht Mai von Karel Hynek Mácha (1810–1836) ist nicht nur ein hervorragendes Werk der Romantik, sondern diente wegen seines avantgardistischen Bilderreichtums auch 100 Jahre nach seiner Abfassung den tschechischen Surrealisten als Vorbild. Heute noch kann in Tschechien so gut wie jeder Passagen des Mai auswendig.
Lange Zeit galt Máchas Mai als unübersetzbar. Ondřej Cikán übernimmt in seiner Übersetzung als erster gewisse rhythmische Freiheiten des Originals. So gelingt es ihm, nicht nur den Inhalt, sondern auch den Klang präzise ins Deutsche zu übertragen.

Die Erstauflage von Cikáns Übersetzung aus dem Jahr 2012 ist vergriffen. Im Verlag Kētos erscheint nun eine überarbeitete Fassung mit ausführlichem Nachwort des Übersetzers: zum Leben des Autors, zur Nachwirkung des Werks und zu Techniken der Übersetzung. 






Karel Hynek Mácha: Mai
übersetzt und mit Nachwort versehen von Ondřej Cikán
illustriert von Antonín Šilar
März 2020
160 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen
EUR 20

ISBN: 978-3-903124-09-7

Unterstützt durch das Kulturministeriums der Tschechischen Republik.


29.07.2020

Kommentář ke Krvavému románu Josefa Váchala

První český kommentář Váchalova nejúspěšnějšího románu
Česky / nur Tschechisch

Váchalův Krvavý román není jen legrace a mystifikace, alébrž veleprecisně komponované dílo, otvírájící téměř každým slovem, každou narážkou a každou zdánlivou chybou dvéře do nesčetných komnat, sálův a pokojíků. Vystupňování typických krvákových prvků vytváří poetiku mnohovrstvých associací — a nakonec se z nesčetných dějových linek a grafických point vyklube poetologický koncept současnosti všeho

Kdo komu kdy vykopne ok–o? 
Na koho odkazují jména Rudibanera či Elzevíra? Kdo je rada Jäger, dr. Čumenda či lékárník 
z Vyhlídky? A krucityrkn, kde leží dědina N.?

Ondřej Cikán pracoval na německém překladu a vůbec prvním kommentáři Krvavého románu 6 let. Nýni vychází jeho kommentář i v češtině — a to 
s bibliografií všech Váchalem zmíněných lidových románů. — Podpořeno MKČR.

***
Ondřej Cikán: Kommentář ke Krvavému románu Josefa Váchala 
(bibliografii krvákův obsahující)
z němčiny přeložil Physétér Mousaios Hecht

Září 2020
160 stran
Kniha šitá v pevné obálce, záložka
CZK 290 / EUR 15

ISBN: 978-3-903124-16-5

Karel Hlaváček: Spät gegen Morgen

Symbolismus vom Feinsten II
übersetzt von Ondřej Cikán
mit Illustrationen des Autors
Tschechisch / Deutsch



Karel Hlaváček (1874–1898) starb mit 23 Jahren an Tuberkulose und gehört neben Otokar Březina und Antonín Sova zu den drei großen tschechischen symbolistischen Dichtern. Außerdem war er Maler und Graphiker. Seine zweite Lyriksammlung "Spät gegen Morgen" verhalf ihm zum Durchbruch. Hlaváčeks Gedichte bestechen teils durch eine äußerst suggestive Klangsprache, teils durch eine gewisse neugierige Jugendlichkeit. — Zugleich scheinen Hlaváčeks Phantasien von Weltuntergang und Machtlosigkeit heutzutage besonders aktuell zu sein.

Der einflussreiche Surrealist Vítězslav Nezval schätzte Hlaváček sehr, besonders für dessen von irrationalen Bildern geprägte Gedichte "Ich lasse die Viola in der tiefsten Stimmung klingen" und "Es spielte wer Oboe" (letzteres Gedicht, das zu keiner Sammlung gehört, ist in den Anhang unserer Ausgabe aufgenommen worden). 

Hlaváčeks Sammlung "Spät gegen Morgen" gleicht Variationen auf ein bedrohliches Ende der Nacht, auf ein Ende der Angst, das bedrohlicher wirkt als die Angst selbst, auf das Ende eines Traums, aus dem man all seinen Schrecken zum Trotz nicht erwachen will, weil er ja auch schön ist. Die Düsternis ist stets auch ironisch und lustvoll.

Der Band enthält neben der Sammlung auch einen Anhang mit Vergleichsgedichten (Edouard Dubus, Paul Verlaine, Otokar Březina), Hlaváčeks bisher unpubliziertem Gedicht "Pubertät" und seinem berühmten "Es spielte wer Oboe…".


***
Karel Hlaváček: Spät gegen Morgen
(Pozdě k ránu, Moderní revue, Prag 1896)
Symbolismus vom Feinsten II
Tschechisch / Deutsch
mit Illustrationen des Autors
übersetzt von Ondřej Cikán
Winter 2020-21 / Kētos Band 17
176 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen
EUR 20 / CZK 320

ISBN: 
978-3-903124-17-2



***
Leseprobe:

Ich lasse die Viola in der tiefsten Stimmung klingen,
um spät des Abends, sie begleitend, leise mitzusingen.

In Leidenschaft, die lang ergraute, trübe Launen laden,
leg ich den Zauber alter und ironischer Balladen.

Mein Erbstück, die Viola, will für die, für die nur rauschen,
die früh nach unsicheren Nächten in die Ferne lauschen.

Mein Lied will in sich all den Gram von alledem vereinen,
das wuchs, erblühte, süße Früchte trug umsonst, für keinen,

Will dessen Hoffnung fühlen, dessen vage Zärtlichkeiten,
das aus dem schweren Ufersand zu sprießen sucht in Weiten,

Und will den Sinnen scheu und sanft als Lock- und Rauschgift dienen,
wie dicker Leitungsdraht erschwingt, vernebelt von Sordinen,

Es sucht Vertraulichkeit, wenn still Staccati es verbreitet,
wenn schwarz in tiefsten Lagen es zu weinen sich bereitet ...

Mein Erbstück, die Viola, werd ich dann nur, dann nur streichen,
wenn sich der Mond erst zeigen soll, die Nacht noch lang nicht weichen.

Meine Vigil fällt streng in weite Wasser, Waldgeäste,
das Land durchwandert das Geheimnis hoher Gottesfeste.

Nervös sind meine schlanken Finger, wenn die Saiten schwingen,
wenn spät des Abends ich beginne leise mitzusingen ...

Ich lasse die Viola in der tiefsten Stimmung klingen.

21.05.2020

Video: Karel Hynek Mácha: Mai, übers. von Ondřej Cikán





Karel Hynek Mácha: Mai (Máj 1836), übersetzt und mit Nachwort versehen von Ondřej Cikán, illustriert von Antonín Šilar, zweisprachige Ausgabe, 160 Seiten, Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen, März 2020.
EUR 20
ISBN: 978-3-903124-09-7

01.05.2020

Wie bestellt man ein Buch des Kētos?

Grundsätzlich sind all unsere Bücher in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Tschechien in jeder Buchhandlung bestellbar, manchmal sogar auf Lager. Dann und wann glauben Buchhändler, dass unsere Bücher nicht lieferbar seien (sie irren, die Toren!). Das betrifft insbesondere unseren Bestseller "Mai" von Karel Hynek Mácha, von dem die Großhändler notorisch viel zu wenig Exemplare bestellen.

Unsere Bücher lassen sich unkompliziert direkt beim Verlag bestellen, unter:
die.gruppe@gmx.at

Rückfragen: 0043 681 104 108 74
Nennen Sie einfach den Titel und geben Sie bitte Ihre Postadresse an!
Die Bücher kommen dann mit Rechnung per Post. Frisch verpackt und virenfrei.
Postgebühren übernehmen in Österreich und Deutschland wir.
In Wien können die Bücher auch direkt von uns geliefert werden, je nach Vereinbarung.






10.01.2020

August V. Nevšímal – Tollenstein

August Vojtěch Nevšímal: Tollenstein
Geheimnisse der Burg Tollenstein
Tajnosti hradu Tollenšteina
Česky / Deutsch
Poprvé knižně i v češtině!

Josef Váchal schrieb im "Blutigen Roman", daß dieser von Nevšímals "Geheimnissen der Burg Tollenstein" noch übertroffen werde. – Hört! Hört! – Siehe da, tatsächlich sind die Abenteuer des Ritters Achmed della Schwarzkosteletz, des Räuberfürsten Barbono Sombarro, des verliebten Offiziers Orso Tuberculoso und der schönen Camelia kaum zu schlagen. Die Übersetzung ins Tschechische stammt vom preußisch-österreichischen Bestseller-Autor Wynfried Schecke zu Gülitz!

Josef Váchal píše v "Krvavém románu", že ještě lepší jsou Nevšímalovy "Tajnosti hradu Tollenšteina". – Slyšte! Slyšte! – A skutečně jsou dobrodružství, jež prožívají statečný rytíř Achmed della Černý Kostelec, vůdce loupežníků Barbono Sombarro, zamilovaný voják Orso Tuberculoso a krásná Camelie téměř nepřekonatelná. Tento velezajímavý román, který takořka předjímá moderní multižánrovou prózu, byl zveřejněn v časopise „Paleček“ 1876. Nyní vychází poprvé knižně, a medle dvojjazyčně i s německým překladem, jejž pořídil bestsellerový autor Wynfried Schecke zu Gülitz!

***
August Vojtěch Nevšímal (1847–1916) arbeitete als Anwalt in Prag und veröffentlichte eine Vielzahl von Fachbüchern. Zugleich verfasste er humoristische Literatur und gab die Zeitschrift "Paleček" ("Däumling") heraus. Seine "unblutige" Tragödie Ödipus König wurde von Karel Kovařovic als Oper vertont. Auch Nevšímals Gattin Krista (1854–1935) war literarisch tätig, engagierte sich für Frauenrechte und übersetzte aus dem Französischen.

August Vojtěch Nevšímal (1847–1916) působil v Praze jako právník a vydal množství knih z oboru. Zároveň psal humoristickou literaturu a vydálval časopis "Paleček". Jeho "nekrvavou" tragédii "Edip král" zhudebnil Karel Kovařovic. I Nevšímalova žena Krista (1854–1935) byla literárně činná, angažovala se pro práva žen a překládala z francouzštiny. 

***
August Vojtěch Nevšímal: Tollenstein
Geheimnisse der Burg Tollenstein – Versuch eines modernen Romans mit allem Zubehör
Tajnosti hradu Tollenšteina – Pokus moderního románu se všemi náležitostmi
übersetzt von / přeložil: Wynfried Schecke zu Gülitz
herausgegeben von / vydal: Ondřej Cikán
Jänner / leden 2020
Kētos Band 10 / svazek 10.
64 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung / šitá v pevné obálce
EUR 15 / CZK 200

ISBN: 978-3-903124-11-0

Ondřej Cikán: Nejsladší potrava – Pořádné básně

Ondřej Cikán: Nejsladší Potrava – Pořádné básně
Česky / nur Tschechisch




"Nejsladší potrava" není bonbón ani oříšek, ale cyklus básní se vší rytmikou, zvukomalebností a obrazotvorností. Drsné verše se mísí s milostnými, ponuré s vtipnými, a cukr je sladký jen, pokud se připálí. Všude přítomna je láska k jazyku. Trvalo to skoro dvacet let než se v Praze narozený, ale od dětství ve Vídni žijící a německy píšící básník Ondřej Cikán konečně odvážil složit cyklus básní i ve své mateřské češtině. Tu si mezitím trénoval tím, že přeložil Máchův Máj či Rilkova Korneta. A výsledkem jsou: v uchu těžké plody z rtuti, múzickým kladívkem zalévané.

Další publikace současné české poezie v nakladatelství Kētos: Borzič, Hložek, Lazarová, Krchovský.



***
Ondřej Cikán: Nejsladší potrava – Pořádné básně
Ilustrace: Josefine Schlepitzka
Duben 2020
64 stran
Kniha šitá v pevné obálce
CZK 180 / EUR 15

ISBN: 978-3-903124-12-7

J.H. Krchovský: Jakoby – Als ob

J.H. Krchovský
Jakoby – Als ob
Prosa / Próza
Česky / Deutsch
Novinka i v češtině!


Vůbec poprvé vycházejí prózy proslulého básníka J.H. Krchosvkého, které se zachovaly ve sbírkách Martina Machovce. Milovníkům Krchovského budou jeho povídky z let 1981 a 1984 připomínat a doplňovat motivy jeho básní. Z objevených próz vyčnívá povídka "Jakoby…", kde vypravěč sedící v zahradní hospodě dělá, jakoby četl, jakoby pil, jakoby čekal, jakoby mu bylo zle, a přitom se ani nediví, že se v neskutečných skocích proměňuje celé okolí. Cyklus vychází rovnou dvojjazyčně: česky a v německém překladu Ondřeje Cikána. Knížka navazuje na předchozí dvojjazyčnou publikaci J.H. Krchovského v nakladatelství Kétos: "Mumie na cestách – Epos a další básně".

Einer begegnet sich selbst zu Mitternacht, das andere Ich kommt näher, ein Gesicht hat es nicht, und es verschwindet schwebenden Schrittes im Nebel. Einer glaubt, vergeblich zu warten, also tut er so, als wartete er voller Zuversicht – auf wen? Ist das ein nächtliches Palais, das der Erzähler da beschreibt, oder doch eine verfallene Schrebergartenhütte? Ist es E.A. Poe? Nein, es da erzählt ein anderes Monster, J.H. „von Kirchhof“ Krchovský, der mit seiner düsteren und in extrem präzisen Versmaßen komponierten Dichtung, deren Auswahl auf Deutsch bereits vorliegt ("Mumie auf Reisen"), in Tschechien zu den populärsten Dichtern der Gegenwart gehört. Nun erscheint in einer schmalen zweisprachigen Ausgabe erstmals seine Prosa aus den 1980er Jahren, deren Manuskripte der Literaturwissenschaftler und Spezialist für tschechische Untergrundliteratur Martin Machovec aufbewahrt hat.

***
J.H. Krchovský: Jakoby / Als ob – Prosa
übersetzt von / přeložil Ondřej Cikán
März / březen 2020
80 Seiten / stran
Hardcover mit Fadenbindung / šitá v pevné obálce
EUR 18 / CZK 200

ISBN: 978-3-903124-15-8


Adam Borzič – Dějiny nitě / Die Geschichte des Fadens

Adam Borzič
Dějiny nitě – Proti démonům
Die Geschichte des Fadens – Gegen Dämonen
Gedichte / Básně
Česky / Deutsch
Novinka i v češtině!


Wie erscheint die Linie der Gegenwart vor dem Faden der Unendlichkeit? Was sind Dämonen aus Hass und Hässlichkeit vor dem Ozean aus Schönheit und Gott? Der leidenschaftliche, poetisch-mystische Dichter Adam Borzič schreibt mit orphischem Ernst. Und er scheut niemals den Versuch, alles zu umfassen: das Weltall um uns und in uns. Seine bilder- und anspielungsreichen, lautmalerischen Gedichte sind eine Beschwörung der Menschlichkeit, die verlorenzugehen droht.

Jak vypadá linie současnosti před nití obvíjející věčnost? Jak jeví se nenávistní démoni ošklivosti před oceánem krásy a Boha? Vášnivý, poeticky mystický básník Adam Borzič píše s orfickou vážností a nikdy se nebojí pokusu obsáhnout vše: vesmír v nekonečné dálce i duši. Jeho zvukomalebné básně plné obrazů a narážek jsou vzýváním lidskosti, jež hrozí vytratit se. Nový Borzičův cyklus „Dějiny nitě“ vychází rovnou dvojjazyčně česky a německy.

Zum Vergleich: Die anderen Publikationen zeitgenössischer Dichtung aus Tschechien: Hložek, Lazarová, Krchovský.
Další publikace současné české poezie v nakladatelství Kétos: Hložek, Lazarová, Krchovský.

***
Adam Borzič: Dějiny nitě / Die Geschichte des Fadens – Gegen Dämonen / Proti démonům
übersetzt von / přeložila Martina Lisa
März / březen 2020
64 Seiten / stran
Hardcover mit Fadenbindung / šitá v pevné obálce
EUR 18 / CZK 200

ISBN: 978-3-903124-14-1


Ondřej Hložek – Trautes Heim

Trautes Heim – Auf wackeligen Beinen
Trautes Heim – Na vratkých nohou
Gedichte / Básně
Česky / Deutsch
Novinka i v češtině!


Was ist denn das „Traute Heim“, fragt Ondřej Hložek in seinen gefühlvollen, im Österreichischen Schlesien angesiedelten Gedichten. Ist es der Ort, wo man fast vom Blitz getroffen wurde? Oder die Erinnerung an den Vater in einem morschen Häuschen mitten im Wald? Oder eine Villa in Schmetterlingsform auf Sandfundament? Der Band enthält zwei neue Sammlungen des jungen Dichters aus Troppau: „Trautes Heim“ und „In der Sprache der Rehe“.

Co je to vlastně „Útulný domov“, ptá se Ondřej Hložek ve svých cituplných, v Rakouském Slezsku usídlených básních. Je to místo, kde nás málem zasáhl blesk? Vzpomínka na otce v ztrouchnivělé chatě uprostřed lesa? Nebo vila ve tvaru motýla na pískových základech? Svazek obsahuje dvě nové sbírky mladého opavského básníka „Trautes Heim“ a „Řečí srn“, které vycházejí rovnou dvojjazyčně: česky a v německém překladu Ondřeje Cikána.

Zum Vergleich: Die anderen Publikationen zeitgenössischer Dichtung aus Tschechien: Borzič, Lazarová, Krchovský.
Další publikace současné české poezie v nakladatelství Kétos: Borzič, Lazarová, Krchovský, Cikán.

***
Ondřej Hložek: Trautes Heim – Na vratkých nohou / Auf wackeligen Beinen
übersetzt von / přeložil Ondřej Cikán
März / březen 2020
80 Seiten / stran
Hardcover mit Fadenbindung / šitá v pevné obálce
EUR 18 / CZK 200

ISBN: 978-3-903124-13-4

***
Textprobe:

querschnitt
durch den hals
atme licht

kopf nach oben
glieder einsetzen
unregelmäßig gießen

zwei schläuche sprießen daraus
von einer sehnsucht verbunden

vergeblich
wie zärtlichkeit

***
Ukázka:

příčný řez
krkem
dýchej světlo

hlavu nahoru
údy zasadit
zalévat nepravidelně

vyklíčí dva měchy
spojené jednou touhou

natolik marnou
jako je něha