30.05.2019

Wynfried Schecke zu Gülitz – Margot

Margot 
Ein Romanbestseller 
vom Leben einer Baroness und vom Leiden ihres Pferdes


"Irrsinnig witzig" – Der Taschenspiegel.
"Raffiniert" – New York Courrier.
"Brilliant. Herrlich. Das Buch des Jahres" – Illustrierte Morgenpost.

Dieser packende Bestseller von Weltformat ist vollkommen förderungsunwürdig und wird deshalb erst dann erscheinen, wenn sich beim Verlag Kētos (die.gruppe@gmx.at) 100 Vorbestellungen einfinden. An die Subskribenten werden Exemplare der handnummerierten Sonderauflage 1–100 vergeben.

Wynfried Schecke zu Gülitz ist als Bestseller-Autor hinlänglich bekannt. Seine hervorragende Bekanntheit ist seinen zahlreichen Bestsellern zu verdanken, die er unter diversen Pseudonymen bekannter Bestseller-Autoren verfasst hat. Abgesehen davon schrieb er unzählige Klassiker der österreichischen und internationalen ernstzunehmenden Belletristik, die aufgrund seines zeitgemäß-präzisen und auf eingehender Beobachtung der gesellschafts-politisch relevanten gesellschafts-politischen Umstände beruhenden, radikal zeitgenössischen Stils vielfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet worden ist.

Der Roman Margot, der bereits vor seinem Erscheinen von Fjodor M. Dostojewskij unter dem Pseudonym Der Idiot nachgedichtet worden ist, analysiert in zwölf flotten Kapiteln die Abgründe jedweder menschlicher Scham und zeigt auf, was passiert, wenn Baroness Margot hochwohlgeboren zwölf Kapitel lang nichts anderes tut, als ihr treues Pferd Wynfried (und somit den Autor des Werkes) mit diversen Schlaggeräten zu schlagen.

***
Wynfried Schecke zu Gülitz: Margot
Ein Romanbestseller 
vom Leben einer Baroness und vom Leiden ihres Pferdes
herausgegeben von Ondřej Cikán
Vorbestellungen an: die.gruppe@gmx.at
EUR 15 / 1 Stk.
EUR 100 / 10 Stk.
EUR 5 Reservierung einer individuellen Nummer der Sonderauflage 1–100

ISBN: 978-3-903124-10-3