25.02.2020

Karel Hynek Mácha: Mai

Buchpräsentation Leipziger Buchmesse: 
12.3. 2020, 15:30–16:00, FAZ-Stand D101 / Halle 4
Übersetzer Ondřej Cikán mit dem Literaturkritiker Tilman Spreckelsen.

Buchpräsentation Leipziger Buchmesse 2:
15.3. 2020, 10:30–11:30, Tschechischer Stand E301 / Halle 4 
Übersetzer Ondřej Cikán mit dem zeitgenössischen Dichter Ondřej Hložek.

Buchpräsentation Wien:
6.5. 2020, 18:30, Tschechisches Zentrum Wien, Herrengasse 17, 1010

Das episch-lyrische Gedicht Mai von Karel Hynek Mácha (1810–1836) ist nicht nur ein hervorragendes Werk der Romantik, sondern diente wegen seines avantgardistischen Bilderreichtums auch 100 Jahre nach seiner Abfassung den tschechischen Surrealisten als Vorbild. Heute noch kann in Tschechien so gut wie jeder Passagen des Mai auswendig.
Lange Zeit galt Máchas Mai als unübersetzbar. Ondřej Cikán übernimmt in seiner Übersetzung als erster gewisse rhythmische Freiheiten des Originals. So gelingt es ihm, nicht nur den Inhalt, sondern auch den Klang präzise ins Deutsche zu übertragen.

Die Erstauflage von Cikáns Übersetzung aus dem Jahr 2012 ist vergriffen. Im Verlag Kētos erscheint nun eine überarbeitete Fassung mit ausführlichem Nachwort des Übersetzers: zum Leben des Autors, zur Nachwirkung des Werks und zu Techniken der Übersetzung. 



Er sieht die fahlen Dünste im Azur vergehen,
Den leichten Hauch mit ihnen spielen;
Und oben hoch – nach fernen Zielen
Die weißen Wolken durch den Himmel wehen,
Und traurig spricht der Häftling sie nun an:
»Die ihr auf eurer weit gespannten Bahn
»Die Erde mit geheimnisvollem Arm umfaßt,
»Zerflossene Sterne, Schatten des Himmelblaus,
»Hinterbliebne, euch selbst gilt eure Trauer,
»Wenn ihr zerrinnt zu einem Tränenschauer,
»Ich wählte euch als meine Boten aus.
»Wo ihr auf eurer Bahn euch treiben laßt,
»Auch dort, wo Ufer stehn auf euren Wegen,
»Dort bringt der Erde meinen Gruß entgegen.
»Ach schöne Erde, liebe Erde, mein
»Grab, meine Wiege, meine Mutter, meine
»Heimat, sie nur sollte mein Erbe sein,
»Weite Erde, nur sie, sonst gibt es keine! –
»Wenn euer Lauf einst jenen Felsen sieht –
»Wo am Gestade dort – und dort ein Mädchen weinen – «

Karel Hynek Mácha: Mai
übersetzt und mit Nachwort versehen von Ondřej Cikán
illustriert von Antonín Šilar
März 2020
160 Seiten
Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen
EUR 20

ISBN: 978-3-903124-09-7

Unterstützt durch das Kulturministeriums der Tschechischen Republik.